20/10

Werden Pontons auch privat genutzt?

Pontons finden heutzutage in vielen industriellen Bereichen, in der Touristik, in verschiedenen Freizeiteinrichtungen und im Veranstaltungssektor sowie in kleinen bis mittelgroßen Bootshäfen ihre Verwendung. Jedoch greifen derzeit auch immer mehr Privatpersonen und Vereine auf Pontons zurück, um sich den verschiedensten Aktivitäten auf dem Wasser widmen zu können. Pontons sind generell nicht nur für eine professionelle Nutzung, sondern auch für den privaten Sektor geeignet.

Pontons als Schwimmplattform für Taucher und Fischer

Viele Vereine, wie beispielsweise private Tauchvereine oder auch Fischereivereine, kaufen oder mieten immer häufiger kleine Pontons. Taucher nutzen die Pontons in der Regel als Schwimmplattform, von welcher sie in die Tiefen eines Gewässers abtauchen können. Im Bereich Fischerei dienen die Pontons ebenfalls als Schwimmplattform für die Angler und werden sowohl für das Fischen selbst, als auch für die Gewässerreinigung eingesetzt. Tatsächlich stellen die Pontons in diesen beiden privaten Nutzungsbereichen vielerorts ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand dar.

Pontons für private Seegrundstücke

Jene Privatpersonen, die ein Seegrundstück oder auch einen Privatstrand ihr Eigen nennen können, greifen ebenfalls sehr gerne auf Pontons zurück. In diesem Nutzungsbereich werden die Pontons in der Regel als Bootanlegestelle oder Bootssteg, als Badeinsel, Pontonbrücke oder auch als schwimmende Terrasse für das gemütliche Verweilen eingesetzt. Im privaten Sektor werden Pontons von Kindern mit Freude genutzt, welche von einer derartigen Schwimmplattform gefahrlos in das kühle Nass springen können.
Gibt es Bestimmungen für die Nutzung eines Pontons?

Eine Privatperson sollte sich vor der Nutzung von einem Ponton generell über die genauen Bestimmungen in Bezug auf derartige Schwimmplattformen erkundigen. Diese Bestimmungen werden in den jeweiligen Gewässerschutzverordnungen aufgeführt.

EnglishFrenchGermanItalianSpanish